Ökumene

zwei weiße Kreuze auf lila Grund
Bildrechte: Lätare-Gemeinde

Wir praktizieren in Neuperlach eine lebendige Ökumene.

Wir feiern ein Mal im Monat zusammen mit der kath. Pfarrei Christus Erlöser eine ökumenische Andacht abwechselnd in der evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Kirche und im katholischen Kirchenzentrum St.-Maximilian-Kolbe, in der Regel am 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr.

Im Anschluss an die ökumenische Andacht sprechen wir miteinander über einen Bibeltext in Form des "Bibel-Teilens".

Die Gottesdienste an Palmsonntag, in der Osternacht und an Kirchweih in Neuperlach Süd beginnen wir gemeinsam mit der St.-Maximilian-Kolbe-Kirche.

Bei der evangelischen Konfirmation und der katholischen Firmung sprechen wir gegenseitig ein Grußwort. 

Jedes Jahr in der Passionszeit bieten wir gemeinsam die ökumenischen Exerzitien an.

Auch in den Seniorenheimen und im Neuperlacher Krankenhaus gibt es immer wieder ökumenische Gottesdienste.

Am Vorabend vor Pfingsten feiern wir nicht nur mit den Katholiken der Pfarrei Christus Erlöser sondern auch mit der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde der Kurt-Eisner-Straße und mit den Baptisten der Christuskirche eine Pfingstvigil mit Liedern und Fürbitten in vielen verschiedenen Sprachen.

In diesem großen Rahmen feiern wir auch jährlich den Gottesdienst anlässlich der Gebetswoche für die Einheit der Christen.

An der Gestaltung des Gottesdienstes zum Weltgebetstag und zum Ökumenischen Frauentag sind wir ebenso beteiligt.

Auch gemeinsame Exkursionen und das musikalische Programm der Lätare-Gemeinde finden oftmals im ökumenischen Rahmen statt.

So sind wir miteinander betend, feiernd, redend, hörend, sehend und singend als Christen in Neuperlach und darüber hinaus unterwegs.