Was sich so verändert in unserer Gemeinde...

Einführung als SHS-Landesbeauftragter

Am vergangenen Freitag (24.11.) wurde Pfarrer Paul Streidl in einem festlichen Gottesdienst in St. Egidien (Nürnberg) in sein Amt als Landesbeauftragter für Schwerhörigenseelsorge (SHS) eingeführt. Gleichzeitig wurde ihm der Titel „Kirchenrat“ verliehen. Die Einführung übernahm Kirchenrat Ingo Schurig vom Referat Seelsorge im Landeskirchenamt.

Für die musikalische Rahmung sorgte Paul Streidl selbst, indem er den riesigen Flügel aufklappte und sich von dem bewährten Münchner Gitarristen und Sänger Christian Sudendorf Unterstützung holte. Ehrensache, dass bei so einem Gottesdienst, wo viele Schwerhörige und Gehörlose auf den Bänken saßen, mit Gebärden- und Schriftdolmetscher-Teams gearbeitet wurde.

SHS Einführung
Bildrechte SHS
SHS Einführung
Bildrechte SHS
SHS Einführung
Bildrechte SHS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor es zum anschließenden Empfang im Sozialen-Teilhabe-Zentrum am Egidienplatz ging, blickte Kirchenrat Ingo Schurig mit fünf weiteren Hauptamtlichen aus der Blinden-, Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge zufrieden in die Kameras (v.l.n.r.: Matthias Derrer, Ingo Schurig, Paul Streidl, Sonja Simonsen, Cornelia Wolf und Gerald Kick).

SHS Einführung
Bildrechte SHS

 

 

 

 

 

 

 

Pfarrer Paul Streidl freut sich riesig auf die kommenden Jahre der Zusammenarbeit mit seinem Team (v.l.n.r.): Dr.-Ing. Thomas Kluck, KR Ingo Schurig, P.S., Julia Herold und Isabellé Klemm.

SHS Team
Bildrechte SHS

 

 

 

 

 

 

 


Prodekanatsspringer
Bildrechte Lätare-Gemeinde

Pfarrer Martin Decker

als „Prodekanatsspringer“ frisch in der Lätare-Gemeinde

Als Gemeindeglied ist Martin Decker vielen bei uns ja kein Unbekannter. Nach seiner Vakanzvertretung in St. Johannes in Haidhausen springt er seit 1. November 2023 erst einmal für acht Monate als Pfarrer im Prodekanat Südost ein, wo Not am Mann ist. Bis Ende Dezember schlägt er dazu sein Zelt im Lätare-Zentrum auf. Wie und wo es 2024 weitergeht, werden wir sehen.

 

 

 

 


 

Seit 1.09.2023 bereichert die Diakonin Nina Stöhr das Team der Arbeitsgemeinschaft Lätare/Sophie Scholl ― Herzlich Willkommen!

Sie kommt frisch aus dem Studium, also am Anfang ihrer Berufslaufbahn, und somit hochmotivert zu uns in die Gemeinden Lätare und Sophie Scholl als Gemeindediakonin mit dem Schwerpunkt auf die Arbeit mit jungen Menschen. Nach sechs Jahren in Nürnberg kehrt Nina Stöhr nun zu ihren Münchner Wurzeln zurück.

Wir wünschen ihr Gottes Segen für die neuen Aufgaben und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr.


Nina Stöhr
Bildrechte Lätare-Gemeinde

Künftig zwei Mal die Hälfte:
Pfarrer Paul Streidl wird Landeskirchlicher Beauftragter für Schwerhörigenseelsorge

In seinem Brief an die Gemeinde in Rom stellt der Apostel Paulus fest: „Der Glaube kommt vom Hören auf die Botschaft. Die Botschaft aber wirkt durch den Auftrag, den Christus gegeben hat.“ Klingt logisch, oder? Wer sollte Röm 10,17 ― hier in der Übersetzung der BasisBibel ― nicht verstehen? Jesus Christus hat den Auftrag gegeben, sein Evangelium zu verkünden. Nur wer es hört, bei dem kann überhaupt Glauben entstehen. Voraussetzung für den Glauben ist also das Hören beziehungsweise die Kommunikation und damit sind wir beim Thema.

Denn die akustischen Bedingungen sind in kirchlichen Räumen nicht immer die besten. Und leider gehören Kategorien wie gute Akustik und gelungene Kommunikation nicht gerade zu den wichtigsten Themen von Kirchengemeinden.

Damit sich das ein wenig ändert, habe ich mich auf die halbe Stelle als Landesbeauftragter für Schwerhörigenseelsorge beworben. Da ich von Geburt an mit hochgradiger Innenohrschwerhörigkeit zu kämpfen habe, ist es mir ein großes Anliegen, die Bedingungen in der evangelischen Kirche zu verändern, damit die Bedürfnisse schwerhöriger und gehörloser Menschen im wahrsten Sinne des Wortes: Gehör finden. Denn, wie schon Paulus erkannte, Voraussetzung für Glauben ist gutes Verstehen.

Meine Bewerbung war erfolgreich und ab September geht es los. Unterstützt werde ich von einer kleinen Geschäftsstelle, die in Nürnberg ihren Sitz hat (www.shs-elkb.de). Wahrscheinlich werde ich öfters im ganzen Bayernland unterwegs sein, um Kirchengemeinden zu besuchen, in denen gutes Verstehen ein wichtiges Thema ist. So ganz genau weiß ich aber auch noch nicht, was mich alles erwartet…

Die andere Hälfte der Woche werde ich auf vertrautem Lätare-Terrain bleiben und da bin ich auch froh darüber! Wie ich meine halbe Stelle hier künftig ausfülle, das wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Übrigens: Die seit längerem vakante halbe Stelle in Sophie Scholl ist nun ab September eine ganze Stelle für beide Gemeinden. Diakonin Nina Stöhr wird mit einem Gottesdienst am 22. Oktober in der Lätare-Kirche in ihr Amt eingeführt. Herzlich willkommen, liebe Nina Stöhr!

Alle weiteren Fragen besprechen wir gerne bei der nächsten Gelegenheit!

Es grüßt

Pfarrer Paul Streidl


neue Stelle P. Streidl
Bildrechte Lätare-Gemeinde

Die Steffis wurden verabschiedet!

Am Sonntag, den 26.2.2023 mussten wir leider unsere beiden Steffis verabschieden, weil sie aus München weggezogen sind. Viele Jahre waren Stephanie Gerstner und Stefanie Gerstner-Knöß feste Säulen in unserer Gemeinde: Als Prädikantin, als Vertrauensfrau des Kirchenvorstands (KV), als Impulsgeberinnen für analoge und — the other Steffi — digitale Projekte.

Legendär waren auch ihre Kochkünste: Bis Corona war es gute Tradition, dass die beiden das Menü des jährlichen Mitarbeitenden-Danks zubereitet haben, wo sie dann den ganzen Tag gekocht haben, um abends über hundert Ehrenamtliche auf kulinarische Reise zu nehmen.

Der Posaunenchor wurde im Gottesdienst gefordert, um alle Tränen wegzupusten!


Verabschiedung
Bildrechte Lätare-Gemeinde

Goodbye Hartmut

Am 29. Januar 2023 ist Pfarrer Hartmut Thumser von Kirchenrätin, Dr. Barbara Pühl, unter großer Anteilnahme der Gemeinde in den Ruhestand verabschiedet wurden. Er wirkte vier Jahren mit riesigem Engagement als Seelsorger in unseren Pflegeheimen. In seinem Interview auf unserem YouTube-Kanal erzählt er jede Menge Interessantes über Musik, über sich selbst und vor allem über seine Arbeit in den drei Pflegeheimen: http://www.youtube.com/watch?v=B3wmsZnYZPM.

Wir vermissen ihn schon arg, unseren Pflegeheim- & Rock’n’Rolla-Hartmut!


Goody Hartmut
Bildrechte Lätare-Gemeinde

Wir wachsen zusammen…

In diesem besonderen Moment war sie sichtbar, die immer noch neue Gemeinschaft unserer Kirchengemeinde mit der von Sophie Scholl: Anfang Februar in Grafrath bildeten Konfirmandinnen und Konfirmanden aus beiden Kirchengemeinden mit ihren Smartphones ein Kreuz. Darauf jeweils Lieblingsbilder aus ihrer Kirchengemeinde. Magic! Den Prozess des Zusammenwachsens werden wir im neuen Gemeindebrief erneut bemerken, der ab April gültig sein wird. Neues Design, mehr Angebot. Lassen Sie sich überraschen…

Link zur Sophie-Scholl-Gemeinde: www.evangelisch-sophie-scholl-m.de

 


Konfikreuz
Bildrechte Lätare-Gemeinde

Stabwechsel im Pfarramt

Unsere neue Sekretärin hat angefangen! Am 2. Januar erfolgte der Wechsel im Pfarramt von Marion Kalinowski zu Christina Decker. Frau Decker ist verheiratet, wohnt in Neuperlach-Süd und hat vorher im Gesundheitsbereich gearbeitet. Herzlich willkommen! Wir wünschen ihr einen guten Start und viele freundliche Begegnungen.


 

Christina Decker
Bildrechte Lätare-Gemeinde

Zum Abschluss Abgründiges

Der Mitarbeitenden-Ausflug führte das Team Lätare am vergangenen Freitag in die Kunsthalle München. Dort blickten wir gemeinsam in den Abgrund der JR Chronicles und dies zum letzten Mal zusammen mit unserer sehr geschätzten Pfarramtssekretärin Marion Kalinowski. Leider verlässt sie uns zum Jahresende. Mehr Informationen dazu auf Pfarrer Paules Lätare-Kanal (www.youtube.com/watch?v=fv5jKF9KJis&t=23s).


 

Pfarramtausflug am 28 Oktober 2022
Bildrechte Lätare-Gemeinde
Pfarramtausflug am 28 Oktober 2022
Bildrechte Lätare-Gemeinde