Bestattung

brennen Kerzenreihe in Lätare Kirche
Bildrechte: Angelika Meyer

Schritt für Schritt Abschied nehmen

Verstirbt ein naher Angehöriger, ist man froh, wenn man nicht allein ist. Als evangelische Kirchengemeinde begleiten wir Sie beim Abschied von Ihren Angehörigen durch die feierliche Gestaltung der Trauerfeier und Beisetzung, durch Gespräche und Begegnungen.

Ist ein Angehöriger gestorben, sprechen Sie bitte zunächst mit einem Bestatter. Das Bestattungsunternehmen setzt sich mit uns in Verbindung. Wir melden uns anschließend bei Ihnen, um zeitnah einen Termin für das Trauergespräch zu vereinbaren. In diesem Gespräch sprechen wir über die Gestaltung der Trauerfeier und Beisetzung.

Am auf die Beisetzung folgenden Sonntag wird im Gottesdienst für die Verstorbenen eine Kerze entzündet und gebetet. Am Ewigkeitssonntag, Ende November, werden die Namen aller Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres verlesen und eine Kerze für sie entzündet. Als Angehörige sind sie zu diesen Gottesdiensten besonders eingeladen.

Gerne stehen wir für weiterführende Gespräche zur Verfügung, um Sie in Ihrer Trauer zu begleiten. Wenden Sie sich an einen unserer Pfarrer und Pfarrerinnen. Wir lassen Sie nicht allein!