Andacht zur Monatslosung im März

 

„Es ist vollbracht!“ 

Joh. 19, 30

 

 

Es ist vollbracht. Heutzutage würde man sagen: „Ich bin fertig!“ Manchmal ist es der Haushalt, der sich schnell erledigen lässt. Der Abwasch ist fertig. Das Essen ist fertig. Die Wäsche ist fertig. Manchmal ist es auch die Steuererklärung, die fertig ist. Oder der Rentenantrag. 

Auch die Andacht, die hier monatlich erscheint, ist irgendwann fertig.

 

Doch diese Dinge sind in Wirklichkeit nie fertig. Sie sind immer wieder neu zu erledigen. Und wenn ich genau hinsehe, dann fällt mir auf, dass in meinem Leben eigentlich gar nichts wirklich fertig ist. An manchen Dingen arbeite ich immer noch. Andere schiebe ich auch lieber vor mir her und fange gar nicht erst an. Ich bleibe eigentlich immer unfertig und unvollkommen.

 

„Es ist vollbracht!“ Jesus spricht diese Worte am Kreuz und stirbt. Er hat alles „vollbracht“, was in seiner Macht lag. Er hat gelitten und ausgehalten, was unmöglich zu ertragen war. Er wurde „fertig gemacht“ - würde man heute sagen. Jesus spricht diese Worte in dem Bewusstsein, dass sein Auftrag erfüllt war (Joh. 19,28). 

 

Es geht hier also ummehr: es geht um Erfüllung, um Vollendung, um Vollkommenheit.

Denn mit Jesu Tod am Kreuz ist die Geschichte noch nicht zu Ende. 

An Ostern feiern wir Jesu Auferstehung und damit Gottes Liebe zu uns.

 

„Es ist vollbracht!“ - Da wo ich in meinem Leben unfertig, unvollkommen bin, da geben mir diese Worte Trost. Denn das, worauf es letztlich wirklich ankommt im Leben und im Tod - das ist längt vollbracht. 

 

Herzlichst 

Ihre Steffi Knöß

 

KONTAKT

 

Evangelisch-Lutherische

LÄTARE-GEMEINDE

Quiddestr. 15


81735 München

PFARRBÜRO

Telefon:

089-122 28 0730 

mail:

pfarramt.laetarekirche.m(at)elkb.de

oder

pfarramt(at)neuperlach-evangelisch.de

 

Monatsspruch

April 2018

 

Jesus Christus spricht: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
Joh 20,21

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelisch-Lutherische Lätare Gemeinde