LÄTARE-STIFTUNG

Die Lätare-Gemeinde steht vor großen Herausforderungen:

Die finanzielle Unterstützung der Landeskirche ist rückläufig,

die Gemeindezahl sinkt als Folge der Überalterung, Abwanderung und Austritten und der Sanierungsbedarf unserer Gemeinde ist hoch.

 

Die Lätare-Stiftung wurde im Jahr 2006 errichtet, um die Gemeinde nachhaltig zu unterstützen, ihre Zukunft, ihre Gebäude und ihre Arbeit zu sichern.

 

Sie setzt dabei auf Ihr Engagement und Ihre Hilfsbereitschaft. In den nächsten Jahren wollen wir durch Zustiftung in das Stiftungsvermögen (zu Beginn 51.000 €) auf ein Mehrfaches anheben, damit die Gemeinde in absehbarer Zukunft wirksam unterstützt werden kann. Im Jahr 2014 hat das Stiftungsvermögen 200.000€ überschritten.

 

Die Stiftung kann die Gemeinde dabei ausschließlich aus Zinserträgen unterstützen. Das Stiftungsvermögen darf nicht angetastet werden.

 

Zweck der Stiftung ist es, die Arbeit und die Belange der Evangelisch-Lutherischen Lätare-Gemeinde zu unterstützen und zu fördern:

 

  • Unterhalt der Kirchen- und Gemeindezentren der Lätare-Gemeinde, insbesondere zum Erhalt der Baukörper, der Orgeln und Instrumende, der Einrichtung, der Ausrüstung sowie liturgischen Geräte.

 

  • Unterstützung von Gemeindearbeit und gemeindlichen Projekten, insbesondere in den Bereichen von Kinder- und Familienarbeit, Konfirmanden- und Jugendarbeit, Seniorenarbeit, Bildungs- und Kulturarbeit und Kirchenmusik.

 

  • Unterstützung von seelsorgerlichen und diakonischen Aufgaben der Kirchengemeinde sowie hilfebedürftigen Personen im Bereich der Lätare-Gemeinde.

 

 

Helfen Sie, die Kirchen- und Gemeindezentren, die Gemeindearbeit sowie die seelsorgerliche und sozialdiakonische Arbeit der Lätare-Gemeinde fortzuführen und zu erhalten!

 

Es gibt viele Anlässe und Möglichkeiten, die Lätare-Stiftung zu unterstützen.

Jubiläen, Geburtstage, Hochzeiten, Taufe oder Konfirmation eines Kindes oder Enkelkindes können ebenso ein Anlass sein wie Beerdigung oder erste Überlegungen hinsichtlich Ihres Testamentes.

Zustiftungen sind möglich durch

 

  • eine einmalige kleine oder größere Zuwendung

 

  • einen Dauerauftrag

 

  • eine Schenkung zu Lebzeiten

 

  • oder ein Vermächtnis im Testament.

 

Unabhänging von der Höhe des Betrages stellt unsere Stiftung Zuwendungsbestätigungen aus, die bei der Steuererklärung geltend gemacht werden können.

 

Kontakt- und Bankdaten

Anschrift

Lätare-Stiftung

Quiddestraße 15

81739 München

Tel.: 089/122 280 730

 

Bankverbindung

Lätare-Stiftung

IBAN:

DE 82 520 604 10 0003 405 460

BIC:

GENODEF1EK1

 

 

 

Stiftungsvorstand

Wilhelm Höfner (Vorsitz)

Dr. Konrad Helle (Kirchenpfleger)

Pfarrer Klaus Gruzlewski

 

Stiftungsaufsicht

durch den Landeskirchenrat der Evang.-Luth.Kirche in Bayern

 - Landeskirchenstelle -

 

KONTAKT

 

Evangelisch-Lutherische

LÄTARE-GEMEINDE

Quiddestr. 15


81735 München

PFARRBÜRO

Telefon:

089-122 28 0730 

mail:

pfarramt.laetarekirche.m(at)elkb.de

oder

pfarramt(at)neuperlach-evangelisch.de

 

Monatsspruch

Juli 2017

 

Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.
Phil 1,9 (L)

 

 

 

Veranstaltungen im Lutherjahr: 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelisch-Lutherische Lätare Gemeinde